Vereinte Nationen & int. Organisationen

Weltklimarat hat neuen Sekretär berufen

Abdalah Mokssit sitzt in legerer Kleidung in einer Sitzung und schaut nach vorne

Abdalah Mokssit steht als neuer IPCC-Sekretär vor großen Aufgaben auf dem Weg zum nächsten IPCC-Sachstandsbericht. Foto: UNEP

„Die Klimawissenschaft sollte eine materielle und immaterielle Ressource darstellen, die eingesetzt wird zum Wohlergehen der jetzigen und zukünftiger Generationen.“ So umreißt Abdalah Mokssit, der neue IPCC-Sekretär, die Aufgabe, vor der der Weltklimarat (Intergovernmental Panel on Climate Change) steht.

Als Sekretär leitet er das IPCC-Sekretariat in Genf, bereitet die zahlreichen Sitzungen und Konferenzen vor und unterstützt den Prozess der Erarbeitung der umfangreichen Berichte organisatorisch. Demgegenüber leitet der IPCC-Vorsitzende, gegenwärtig Hoesung Lee aus Korea, die Sitzungen der Entscheidungsgremien und vertritt den Weltklimarat nach außen.

Ausgewählt wurde der neue IPCC-Sekretär gemeinsam von WMO-Generalsekretär, UNEP-Exekutivdirektor und IPCC-Vorsitzenden. Darin kommt zum Ausdruck, dass die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) und das UN-Umweltprogramm (UNEP) 1988 gemeinsam den Weltklimarat gegründet haben und dessen Arbeit mittragen.

Profunde Erfahrungen in Marokko und auf internationaler Ebene

Abdalah Mokssit war bisher Direktor des Nationalen Meteorologischen Dienstes von Marokko, wo er u. a. das System der Wettervorhersagen und der Warnungen vor Extremwetterereignissen verbessert und Modelle für zukünftige Klimaveränderungen in Nordwestafrika entwickelt hat. Auf dieser Grundlage wird es möglich, Berechnungen über potenzielle regionale Auswirkungen des Klimawandels zu erarbeiten. Auch wurde Abdalah Mokssit in den Wirtschafts- und Sozialrat Marokkos berufen.

Außerdem hat er seit Jahren verantwortliche Positionen in regionalen und weltweiten Klimaorganisationen wahrgenommen. So war er bisher einer der WMO-Vizepräsidenten und einer der stellvertretenden Vorsitzenden der IPCC-Arbeitsgruppe 1.

Stimmen zur Berufung des neuen IPCC-Sekretärs

Achim Steiner, der Exekutivdirektor des UN-Umweltprogramms, äußerte über den neuen Sekretär: „Ich begrüße die Wahl von Herrn Mokssit als neuem IPCC-Sekretär. Er bringt für diese Position jahrelange Erfahrungen auf nationaler, regionaler und globaler Ebene mit. UNEP wird weiterhin die unverzichtbare Arbeit des IPCC unterstützen und dies insbesondere durch aufeinander abgestimmte Anstrengungen mit dem gemeinsamen Sekretariat von UNEP und WMO.“

WMO-Generalsekretär Patteri Taalas verwies ebenfalls auf die Rolle des neuen IPCC-Sekretärs in der internationalen Meteorologie und Klimaforschung und fügte hinzu: „Unter seiner Leitung hat sich der Nationale Meteorologische Dienst von Marokko zu einer der führenden meteorologischen Einrichtungen in Afrika entwickelt, die hohe internationale Standards erfüllt.“

Die Berufung des neuen Sekretärs wurde während der 43. IPCC-Plenarsitzung vom 11.-13. April 2016 in Nairobi bekannt gegeben, wo die Vorbereitung des nächsten IPCC-Sachstandsberichtes und einiger Sonderberichte geplant wurde. So soll 2018 ein Sonderbericht erscheinen, der untersucht, was geschehen muss, um das Ziel einer Begrenzung der globalen Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius im Vergleich zur vorindustriellen Zeit zu erreichen. Die Vorbereitung von neuem Sachstandsbericht und Sonderberichten ist nicht nur eine Herausforderung für die beteiligten Klimawissenschaftler, sondern auch für das IPCC-Sekretariat.

(Frank Kürschner-Pelkmann)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Abdalah Mokssit sitzt in legerer Kleidung in einer Sitzung und schaut nach vorne

    Weltklimarat hat neuen Sekretär berufen

    „Die Klimawissenschaft sollte eine materielle und immaterielle Ressource darstellen, die eingesetzt wird zum Wohlergehen der jetzigen und zukünftiger Generationen.“ So umreißt Abdalah Mokssit, der neue IPCC-Sekretär, die Aufgabe, vor der der Weltklimarat (Intergovernmental Panel on Climate Change) steht. Als Sekretär leitet er das IPCC-Sekretariat in Genf, bereitet die zahlreichen Sitzungen und… mehr

  • Udo E. Simonis

    Internationales Jahr des Planeten Erde: Drei Berichte zur Lage

    Buchbesprechung von: Zwischenstaatlicher Ausschuss für Klimaänderungen (IPCC): Klimaänderung 2007: Zusammenfassungen für politische Entscheidungsträger, Bern, Wien, Berlin 2007; Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP): Bericht über die menschliche Entwicklung 2007/2008. Den Klimawandel bekämpfen: Menschliche Solidarität in einer geteilten Welt, Berlin: Deutsche Gesellschaft für die… mehr

  • Der UN-Weltklimareport als Taschenbuch

    Die Berichte des „Intergovernmental Panel on Climate Change“ (IPCC) bilden die Grundlage der internationalen Klimadiskussion im Vorfeld der UN-Klimakonferenz im Dezember 2009 in Kopenhagen. Aber abgesehen von einigen Fachleuten wird kaum jemand sich durch mehrere tausend Seiten Analysen und Bewertungen arbeiten. Deshalb ist es zu begrüßen, dass die Arbeitsberichte und die Diskussionen, die sie… mehr