DGVN-Nachrichten Aktiv werden

Kinder an die Macht!

Zwei Comic-Kinder zeigen auf das UN-Emblem.

Titelbild zum Animationsfilm

Wieder haben es die Erwachsenen nicht geschafft. Die kürzlich in Warschau abgehaltene UN-Klimakonferenz  war eine bittere Enttäuschung in Sachen Klimaschutz. Unter den Spätfolgen dieses Versagens werden vor allem die Kinder und zukünftige Generationen leiden. Deshalb haben die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) und der Berliner Friedrichstadt-Palast das Thema Klimawandel und Kinder nun in den Vordergrund gestellt.

Als offizieller Kooperationspartner des Friedrichstadt-Palastes stellt die DGVN ihren neuen Animationsfilm zum Thema Klimawandel vor. Der 4-minütige Kurzfilm wendet sich besonders an Kinder im Grundschulalter und erklärt den Treibhauseffekt, die Auswirkungen des Klimawandels, was unternommen werden muss und wie die Vereinten Nationen dabei helfen können. Mit dem Film setzt die DGVN einen neuen Fokus in ihrer Öffentlichkeitsarbeit und will Schulen sowie Lehrerinnen und Lehrer dazu animieren, den Klimawandel im Unterricht zum Thema zu machen.

Anlass für den Film ist das neue Bühnenstück „Keinschneechaos“, das vom 30. November 2013 bis 31. Januar 2014 im Berliner Friedrichstadt-Palast tausende Kinder zur Adventszeit begeistern wird. Das Stück ist ein modernes Weihnachtsmärchen und handelt vom Klimawandel. Die Show setzt sich auf humorvolle Weise kindgerecht mit der ernsten Problematik auseinander. In der Geschichte geht es um den verschwundenen Schnee in einem Tal, in dem eine Fabrik Unmengen süßer rosa Plüschhasen herstellt. Die Fabrik verbraucht jedoch so viel Energie und erzeugt so viel Wärme, dass der Schnee schmilzt, und die Kinder stehen vor einer schwierigen Entscheidung: Lieber süße rosa Plüschhasen oder doch einen schönen Winter mit viel Schnee und Eis?

250 Berliner Kinder aus über 20 verschiedenen Nationen wirken an diesem Bühnenstück mit. Sogar die Hauptrollen sind von Kindern und Jugendlichen des Jungen Ensembles besetzt. Auf der größten Theaterbühne der Welt werden bei jeder Vorstellung über 100 Kinder im Alter von 6 bis 16 Jahren auf der Bühne stehen und den knapp 2.000 Gästen eine einmalige Vorstellung bieten. 

Die Kindershow ist für Dezember bereits ausgebucht. Für Januar 2014 gibt es nur noch wenige Karten.

Elen Isabelle Ambros

Das könnte Sie auch interessieren

  • Die Titelseite der Ausgabe 2/2017
    Mayeul Hiéramente

    Internationaler Strafgerichtshof | Tätigkeiten 2016

    - Kriegsverbrechen in der Zentralafrikanischen Republik - Zerstörung von Kulturgütern in Mali - Rückzug afrikanischer Staaten mehr

  • Das Ölbild von Siobhán McDonald skizziert vereinzelte Menschen im Vorder- und Hintergrund die in einer Eislandschaft herumzuirren scheinen

    Kunst begegnet Klimawandel

    #art4climate – mit diesem Hashtag werden Künstlerinnen und Künstler weltweit aufgerufen, Projekte zu präsentieren, die sich mit dem Klimawandel und dem Bestreben, ihm aktiv zu begegnen, beschäftigen. In einem wöchentlichen Showcase auf der Website des Klimasekretariats (UNFCCC) werden die beeindruckendsten Arbeiten vorgestellt. mehr

  • Das Ölbild von Siobhán McDonald skizziert vereinzelte Menschen im Vorder- und Hintergrund die in einer Eislandschaft herumzuirren scheinen

    #art4climate - Kunst begegnet Klimawandel

    #art4climate – mit diesem Hashtag werden Künstlerinnen und Künstler weltweit aufgerufen, Projekte zu präsentieren, die sich mit dem Klimawandel und dem Bestreben, ihm aktiv zu begegnen, beschäftigen. In einem wöchentlichen Showcase auf der Website des Klimasekretariats (UNFCCC) werden die beeindruckendsten Arbeiten vorgestellt. mehr